TV 06 Limbach 3 - TV Geislautern; 10.11.2012

„Das läuft ja bisher mal ganz gut für uns. Oder hätte ich das nicht sagen sollen?“


Auch wenn wir in der Regel nicht abergläubig sind, hat dieser Satz von Michael Brunk  wohl ein schlechtes Karma hervorgerufen, denn zu diesem Zeitpunkt hatte die 3. Mannschaft alle Doppel gegen den TV Geislautern gewonnen, Markus Dreier führte 2:0 gegen Joshua Bastian und Stefan Ruffing lag 1:0 gegen Axel Schmitt in Front. Doch anschließend ging es für die Limbacher bergab. Zuerst verloren Markus und Stefan noch ihre Spiele. Zwar hat Sven Lachmund sein Match gegen Daniel Wagner gewonnen, damit eine 4:2 Führung auf dem Spielbogen stand, doch nach sechs weiteren Duellen gab es einen 4:8 Rückstand.

Man sollte meinen, dass die Moral eines Teams sinkt, wenn kein Doppel gewonnen wird. Dieser Zusammenhang ist den Gästen offensichtlich entgangen. Alle sechs Spieler aus Geislautern schalteten im Einzel einen Gang hoch.

Die Schlüsselspiele, die 2:3 verloren gingen und letztlich zur Niederlage führten, waren das erwähnte Spiel von Markus, das Duell von Sven gegen Joshua Bastian, sowie die Begegnung zwischen Jürgen Becker und Dirk Diederich. Yannik Seewald konnte lediglich das Ergebnis etwas beschönigen, indem er einen 2:0 Rückstand gegen Marco Folz noch umbog.

Das Spiel endete demnach mit 5:9 und führte zur dritten Niederlage in Folge. Damit ist die dritte Mannschaft endgültig im Abstiegskampf angekommen

© Yannik Seewald

19.11.2012