VfR Simmern – TV 06 Limbach 1; 24.11.2012//TG 05 Nieder-Roden – TV 06 Limbach 1;25.11.2012

Erfolgreicher Hinrundenabschluss


Die Tischtennisspieler des TV 06 Limbach konnten am Samstag einen wichtigen Erfolg in Simmern feiern, ehe sie sich am Sonntag in Nieder-Roden verdient, wenn auch knapp geschlagen geben mussten. Die Mannschaft steht nun mit 7 zu 11 Punkten auf dem sechsten Tabbellenrang. Die Hinrunde ist jedoch noch nicht für alle Mannschaften beendet, so dass das eine oder andere Team noch zu den Saarländern aufschließen kann.

Die wichtige 2-1 Führung nach den Doppeln erkämpften sich am Samstag die Paarungen Brubach/Forsch und Schmitt/Feltes. Blieben Brubach und Wagner dann im vorderen Paarkreuz unter ihren Möglichkeiten, so waren es diesmal Huber und Schmitt, die in der Mitte mit zwei souveränen Siegen nachlegen konnten. Forsch, sehr sicher, und Feltes, nachdem er einen 3-6 Rückstand bei 1-2 Satzrückstand noch in einen Sieg umwandeln konnte, bauten die Führung zum 6-3 aus. Es folgten zwei hochklassische und nervenaufreibende Spiele. Brubach konnte zwar einen Matchball im dritten Satz gegen den früheren chinesischen Weltklassespieler Chen Zhibin nicht nutzen, bog die Partie im fünften Satz bei 5-9 Rückstand dann noch einmal um und konnte einen vielumjubelten Sieg feiern. Wagner hatte gar 2 Matchbälle gegen Sven Müller, konnte beide nicht nutzen und musste der Nummer 2 Simmerns unglücklicherweise gratulieren. Dann kam der Auftritt der an diesem Tag bärenstarken Mitte mit Huber und Schmitt, die nichts anbrennen ließen und mit 2 souveränen 3-1 Siegen den 9-4 Endstand herstellten.

In Nieder-Roden ging man mit einem 1-2 Rückstand aus den Eingangsdoppeln, dies nachdem Brubach/Forsch wiederum das Zweier-Doppel besiegt hatten. Diesem Rückstand liefen die Limbacher stets hinterher. Wagner war chancenlos gegen Ex-Nationalspieler und Ex-Bundestrainer Richard Prause, während Brubach erneut seine klasse Form gegen das hessische Talent Schabacker unter Beweis stellte und knapp mit 3-2 gewann. In der Mitte folgten zwei Niederlagen, wovon diejenige von Spielertrainer Schmitt unnötig war, konnte er nämlich Matchbälle im vierten Satz nicht nutzen. Feltes war chancenlos gegen den sehr variabel und unangenehm spielenden Hock, während André Forsch gegen Abwehrspieler Morkramer ans Limit gehen musste und schlussendlich 3-2 gewann. Brubach konnte gegen Prause zwar überzeugen, verlor dennoch deutlich und Wagner konnte gegen Schabacker gewinnen. Als Huber seine klasse Form vom Wochenende auch gegen Surnin in einen hartumkämpften Sieg ummünzen konnte, stand es auf einmal nur noch 5-7 und die Limbacher hofften darauf, einen Punkt zu entführen. Diese Hoffnung wurde jedoch schnell genommen, da Schröder und Hock sehr sicher gegen Schmitt und Forsch gewannen und das Spiel 9-5 zu Gunsten von Nieder-Roden endete.

Der TV 06 Limbach ist mit der Hinrunde zufrieden, mal abgesehen von den ersten beiden Saisonspielen. Gegen die direkten Konkurrenten um den Abstieg konnte das Team gewinnen oder zumindest Unentschieden spielen. Mit 7 Punkten ist die Mannschaft nach der Hinrunde im Soll. Wollen die Spieler die Klasse halten, muss jedoch eine mindestens genau so gute Rückrunde folgen. Dem sind sich die Spieler bewusst und werden nach einer kurzen Trainingspause wieder mit sehr viel Eifer und Fleiß dieses Ziel verfolgen.

                                                                                                           (cfs)

26.11.2012