TTC Seligenstadt - TV 06 Limbach 1; 23.02.2013//TTC RS Fulda Maberzell II - TV 06 Limbch 1; 24.02.2013

Zuerst ernüchtert, dann gefreut!


Am Wochenende mussten sich die Tischtennisspieler des TV 06 Limbach in der Regionalliga zweimal auswärts beweisen. Am Samstag gab sich das Team 7-9 in Seligenstadt geschlagen und am Sonntag folgte ein 8-8 Unentschieden in Fulda. Trauerte man am Samstag nach dem Spiel den vielen verpassten Chancen nach, so freute man sich am Sonntag um so mehr über den anfangs nicht für möglich gehaltenen Punktgewinn.

Einen Einstand nach Maß hatten die Limbacher Spieler gegen den Tabellenvierten Seligenstadt. Von den 3 Eingangsdoppeln wurden 2 gewonnen. Zwar musste sich das vordere Paarkreuz zweimal geschlagen geben, aber in der Mitte hielt Spielertrainer Schmitt sein Team mit einem hartumkämpften Sieg gegen Krenz im Spiel. Nach einer unnötigen Niederlage von Andy Huber (er hatte 2 Matchbälle nicht verwerten können) und zwei Siegen von Forsch und Feltes führte das saarländische Team zur Halbzeit 5-4. Brubach konnte ebenso mehrere Matchbälle gegen Fekete nicht nutzen und verlor hauchdünn im Entscheidungssatz. Als dann auch noch Christoph Wagner eine 7-1 Führung im 3. Satz gegen Walker aus den Händen gab und schlussendlich 1-3 verlor, war die Stimmung auf Limbacher Seite geknickt. Zu viele Chancen hatte man (nicht nur) in diesem Spiel liegen lassen, um schlussendlich als Sieger die Halle verlassen zu können. Zwar konnte die Mannschaft den Ein-Punkte-Rückstand nach Niederlagen von Huber und Forsch, sowie Siegen von Schmitt und Feltes bis ins Schlussdoppel halten, verlor dieses letzte Spiel jedoch und musste eine bittere, aber selbst verschuldete Niederlage hinnehmen.

Viel vorgenommen hatte sich das Team, mit neuem Begrüßungsspruch ausgestattet, dann am Sonntag beim Tabellendritten Fulda-Maberzell 2. Die Inkonsequenz und das leichtsinnige Verspielen hoher Führungen schien die Spieler auch in diesem Mannschaftskampf treu zu bleiben. Beide Eingangsdoppel führten zeitgleich mit 5-1 im Entscheidungssatz. Beide Begegnungen konnten nicht gewonnen werden. Als dann auch noch das Dreier-Doppel sowie das vordere Paarkreuz nicht punkten konnte, schien das Spiel nach einer guten Stunde beim Stande von 0-5 schon entschieden. Dann jedoch kam eine gute Reaktion der Spieler um Andy Huber. Er selbst punktete gegen Wedertz, Schmitt gegen Kosler und Feltes gegen Sauer. Brubach und Forsch verloren ihre Begegnungen und so stand es 7-3 für den Gastgeber. Christoph Wagner, mit einer großen Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag, rang Mähner im Entscheidungssatz nieder, ebenso Schmitt seinen Kontrahenten Wedertz. Huber und Forsch gewannen relativ sicher und so war es Carlo Feltes vergönnt den 8. Punkt gegen den jungen Meng Fan Bo einzufahren. Zwar wurde das Schlussdoppel verloren, aber der Punktgewinn (mit einer 0-4 Doppelbilanz !) war umjubelt und kann im Abstiegskampf Gold wert sein.

Der TV 06 Limbach bleibt weiterhin auf dem siebten Tabellenrang. Am nächsten Sonntag müssen die Limbacher beim Tabellenneunten in Hochheim ran. Eines von fünf ausstehenden Endspielen um den Klassenerhalt.(cfs)

                                                                                 

01.03.2013