4:9-Pleite des TV Limbach I in Stuttgart


In der vorletzten Partie der Vorrunde in der Regionalliga Südwest mussten sich die Saarländer beim DJK Sportbund Stuttgart mit 4:9 geschlagen geben.

Aufgrund des Fehlens von André Forsch musste der verletzte Christian Schleppi die Truppe komplettieren, was bereits vor Spielbeginn drei kampflose Punkte für die Schwaben bedeutete. Das Limbacher Einserdoppel Brubach/Schmitt zeigte eine gewohnt gute Leistung und fuhr einen weitestgehend ungefährdeten 3:1-Sieg gegen Frank/Gaa ein. Da ein Doppel kampflos verloren ging und das Doppel mit den beiden Linkshändern Huber/Glod chancenlos blieb, stand es 1:2. Im Folgenden konnten die Stuttgarter ihre Führung schnell auf 6:1 ausbauen, da sowohl Brubach gegen Wiese als auch Schmitt und Huber im mittleren Paarkreuz klar mit 0:3 verloren. Im hinteren Paarkreuz konnte das Ergebnis auf 3:6 verkürzt werden. Schmidt siegte nach schwachem Beginn in fünf Sätzen gegen Gaa, Glod zeigte eine starke Leistung gegen Hartmann und gewann 19:17 im entscheidenden Durchgang. Da Brubach gegen den Spitzenspieler des Gegners Hao Mu ebenso wie Schmitt gegen Escher 0:3 unterlegen war, bedeutete der überraschende 3:1-Sieg von Huber gegen Frank lediglich Ergebniskosmetik. Somit stand eine 4:9-Niederlage, die in Bestbesetzung möglicherweise vermeidbar gewesen wäre, da die abschließenden Einzel im hinteren Paarkreuz sowie das Schlussdoppel absolut offen gewesen wären.

Nichtsdestotrotz muss nun die Konzentration dem letzten Vorrundenspiel am kommenden Samstag gegen Neckarsulm gelten – Beginn um 15:00 Uhr in der Limbacher Schulturnhalle – um für einen versöhnlichen Abschluss des Jahres 2013 zu sorgen. (ps)

04.12.2013